DAS WAR DER STADTLAUF 2018

Bericht, Fotos, Ergebnisse

Unser Verein

Gemeinsam ans Ziel!

Archiv

alle Berichte der letzten Jahre

Der SC Zwickl ist was DU draus machst!

2 days ago

SC Zwickl Zwettl

Sonntags in Wien
Zum 35. Mal wurde gestern der Sie&Er-Lauf ausgetragen.
Ein wundervolles Laufevent welches sich perfekt anbietet um die Saison ausklingen zu lassen.
Anstatt Sonne (wie daheim im Waldviertel) gabs in Wien nur dichten Nebel. Aber die Bedingungen waren mit 10 Grad und kompletter Windstille ideal.

Da dieser Bewerb ebenfalls vom ASCIS Österr. Frauenlauf veranstaltet wird, war es für unser Frauenlauftrainerinnen Silvia Wührer und Sophia Holzmann ja fast Pflicht bei diesem tollen Bewerb an den Start zu gehen.
Noch dazu die Besonderheit, dass man nicht als Einzelkämpferin unterwegs ist, sondern die Wertung nur als Paar erfolgt.
Jeder läuft 4 Kilometer, die Zeit wird dann addiert und ergibt die Endzeit.

Für Silvia & Thomas Wührer war es bereits das dritte Mal. Allerdings erstmals in der Wertungsklasse "Ehepaar".
In dieser Wertung holten sich Silvia und Thomas mit einer gemeinsamen Zeit von 31:45min den Sieg in der Altersklasse (60-79 Jahre --> gemeinsames Alter).

Sophia (mit ihrem Rudi) war zum ersten Mal dabei und ist völlig begeistert. Die zwei waren mit 32:07min nur knapp dahinter. Wertungsklasse "POT" (Paar ohne Trauschein) :-)

Weitere Zwicklerinnen, welche mit Ihren Männern am Start waren:
Jaqueline Krivetz (mit Bernhard): 37:02min
Michi Lexa-Frank (mit ihrem Mann Christoph): 44:44min

Wer mehr über den Lauf erfahren möchte - hier gehts zur Website: www.sie-er-lauf.at

#sczwicklzwettl #paarlauf #wien #laufen #wettkampf #race #runanfun #couple #sieerlauf
... Alles lesenWeniger lesen

1 week ago

SC Zwickl Zwettl

Die eigene Wettkampfhärte konnte man am letzten Samstag nicht nur in Waidhofen unter Beweis stellen, nein auch beim "1. Sturm auf die Warte" wurde um jede Sekunde gekämpft.
Und zwar Uli Hennebichler und Andreas Kirschner.

Ein kurze steile Geschichte: Start in der Heiligensteiner Kellergasse (Zöbing) - Ziel die Aussichtsplattform der Heiligensteinwarte. Länge ca 1,6km plus die Treppen hoch zur Plattform.

Andreas benötigte dafür 10:47min. Uli war nach 12:11min auf der Plattform und sprang mit dieser tollen Zeit noch auf das Treppchen in der AK 50.

Herzlichen Glückwunsch!

Weils auf der Seite des ULC Langenlois so einen tollen Bericht mit allen Details und Ergebnissen gibt, möchten wir euch diesen natürlicht vorenhalten:
www.ulc-langenlois.at/1-sturm-auf-die-warte-inkl-berglauf-vms/

Fotos: by Veranstalter

#sczwicklzwettl #wettkampf #laufen #berglauf #sturmaufdiewarte
... Alles lesenWeniger lesen

Die eigene Wettkampfhärte konnte man am letzten Samstag nicht nur in Waidhofen unter Beweis stellen, nein auch beim 1. Sturm auf die Warte wurde um jede Sekunde gekämpft.
Und zwar Uli Hennebichler und Andreas Kirschner.

Ein kurze steile Geschichte: Start in der Heiligensteiner Kellergasse (Zöbing) - Ziel die Aussichtsplattform der Heiligensteinwarte. Länge ca 1,6km plus die Treppen hoch zur Plattform.

Andreas benötigte dafür 10:47min. Uli war nach 12:11min auf der Plattform und sprang mit dieser tollen Zeit noch auf das Treppchen in der AK 50.

Herzlichen Glückwunsch!

Weils auf der Seite des ULC Langenlois so einen tollen Bericht mit allen Details und Ergebnissen gibt, möchten wir euch diesen natürlicht vorenhalten:
https://www.ulc-langenlois.at/1-sturm-auf-die-warte-inkl-berglauf-vms/

Fotos: by Veranstalter

#sczwicklzwettl #wettkampf #laufen #berglauf #sturmaufdiewarteImage attachmentImage attachment

1 week ago

SC Zwickl Zwettl

Bei feuchtem (aber doch relativ mildem) Herbstwetter ist am vergangenen Samstag die Waldviertler Crosslaufserie gestartet.
Den Anfang machte - nach 2jähriger Pause - Waidhofen/Thaya.
Der schnellste Zwickler über die 4,75km (1 Runde) war Alfred Teuschl in 18:15min. Dies bedeutet den tollen 7. Gesamtrang und Platz 2 in der AK M40.

Dahinter ging es Schlag auf Schlag:
Anreas Grötzl, 19:48min (1. M50)
Johannes Böhm, 19:56min
Michael Wesely, 19:59min
Otmar Zechner, 20:36min (3.M50)
Leo Kolm, 21:32min (2.M60)
Thomas Gary, 23:55min
Alfred Dornhackl, 26:57min

Bei den Damen war nur Regina Stangl am Start. In einer toleln Zeit von 20:43min lief sie auf den 2. Damengesamtrang. (1. AK W40)

Herzlichen Glückwunsch!!

Alle Ergebnisse im Detail:
www.lcwaldviertel.com/ergebnisse/2018/crosslaufserie1819/Waidhofen.pdf

Weiter geht es am 17.11.18 in Sallingstadt!!

Alle weiteren Termine hier:
www.lcwaldviertel.com/waldviertler-crosslaufserie/

#sczwicklzwettl #crosslauf #waldviertlercrosslaufserie #running #laufen #Wettkampf
... Alles lesenWeniger lesen

Bei feuchtem (aber doch relativ mildem) Herbstwetter ist am vergangenen Samstag die Waldviertler Crosslaufserie gestartet.
Den Anfang machte - nach 2jähriger Pause - Waidhofen/Thaya.
Der schnellste Zwickler über die 4,75km (1 Runde) war Alfred Teuschl in 18:15min. Dies bedeutet den tollen 7. Gesamtrang und Platz 2 in der AK M40.

Dahinter ging es Schlag auf Schlag:
Anreas Grötzl, 19:48min (1. M50)
Johannes Böhm, 19:56min
Michael Wesely, 19:59min
Otmar Zechner, 20:36min (3.M50)
Leo Kolm, 21:32min (2.M60)
Thomas Gary, 23:55min
Alfred Dornhackl, 26:57min

Bei den Damen war nur Regina Stangl am Start. In einer toleln Zeit von 20:43min lief sie auf den 2. Damengesamtrang. (1. AK W40)

Herzlichen Glückwunsch!!

Alle Ergebnisse im Detail:
http://www.lcwaldviertel.com/ergebnisse/2018/crosslaufserie1819/Waidhofen.pdf

Weiter geht es am 17.11.18 in Sallingstadt!!

Alle weiteren Termine hier:
http://www.lcwaldviertel.com/waldviertler-crosslaufserie/

#sczwicklzwettl #crosslauf #waldviertlercrosslaufserie #running #laufen #WettkampfImage attachment

1 week ago

SC Zwickl Zwettl

Wahnsinn!!
Rosa Maria KAINZ erreicht den 2.Platz bei der ‚Halben G‘schicht‘ (61km) im Zuge des großen Wiener Ultralauf (Wien Rundumadum).

Ganz starke Leistung liebe Rosa! Herzlichen Glückwunsch!!!

#sczwicklzwettl #trail #wienrundumadum #halbegschicht #running #laufen #wettkampf
... Alles lesenWeniger lesen

Wahnsinn!!
Rosa Maria KAINZ erreicht den 2.Platz bei der ‚Halben G‘schicht‘ (61km) im Zuge des großen Wiener Ultralauf (Wien Rundumadum).

Ganz starke Leistung liebe Rosa! Herzlichen Glückwunsch!!!

#sczwicklzwettl #trail #wienrundumadum #halbegschicht #running #laufen #wettkampf

 

Comment on Facebook

Wow, super Leistung!

irre ...einfach super👏👏👏👏

2 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Schweiz ++ Luzern ++ Halbmarathon
Sonntag 28.10.2018

Silvia und Thomas Wührer verbringen das Wochenende in Luzern. Grund: Besuch von Silvias Schwester Gertraud.

Und weil der Besuch aufs Marathonwochenende viel, haben sich die 3 entschieden auch mitzulaufen.
Silvia und Thomas beim Halbmarathon und Silvias Schwester Gertraud den 10km Lauf.

Wer mehr dazu wissen möchte, viola, hier ein Bericht von den „Wührer‘s“!

Mit ca 10.000 Startern (Kinder, 10, 21 und 42km) ist der Swiss City Marathon in Luzern schon eine recht stattliche Veranstaltung.
Am Freitag hatte sich Luzern noch von der besten Seite gezeigt. Somit waren ein gemütliches durch die Stadt bummeln, Sonnen tanken und in aller Ruhe die Marathonmesse besuchen ein Genuss.

Am Samstag traf die Wetterprognose zu 100% ein. Es regnete den ganzen Tag, der Wind frischte auf und es wurde deutlich kälter.
Unsere Aktivitäten beschränkten sich auf, tratschen, essen & trinken! (wenn auch nicht wettkampfspezifisch 🙈 .... Aperitif am späten Vormittag, Käsefondue & Wein mittags, abends dann doch ein paar Nudeln 😇) ... und es regnete noch immer!

Für Sonntag, dem Renntag, war wettermässig keine Besserung in Sicht.
Am Wettkampfmorgen wurden wir allerdings damit überrascht, dass der Regen aufgehört hatte. Wind und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt waren eh noch unlustig genug.

Wir trafen - mit Thomas Kollegen Urs als persönlichen Chauffeur - um 8 Uhr am Eventgelände ein, noch eine Stunde bis zum Start. Garderobe, Wertsachenabgabe, etc … alles war Bestens organisiert. Die Zeit verging schnell und ehe wir uns versahen waren wir schon in unseren Startblöcken.

Thomas:
Komplett ohne Vorbereitung, aber mit einem „jugendlichen“ Leichtsinn reite ich mich bei 1:30 Std. ein, Silvia im nächsten Block dahinter.
Pünktlich um 9 Uhr viel der Startschuss.
Ich wollte mich an die Fersen des Pacemakers für 1:30 Std. heften, um wenigstens die Uhr nicht ständig im Auge haben zu müssen, denn das Tempo würde ohnehin Herausforderung genug sein. Bei KM 3 machte sich der Lauf in St. Wolfgang eine Woche zuvor bemerkbar, und meine Waden „machten zu“. Jeder Schritt war ein stechender Schmerz, habe aber gehofft, das legt sich wieder. Leider war dem nicht so und nach einigen, für mich überraschenden Anstiegen (hätte mich doch vorher über die Streckenbeschaffenheit informieren sollen) und immer währenden Schmerzen, musste ich doch ab KM 11 ein wenig Tempo heraus nehmen und den Pacemaker ziehen lassen. Schritt für Schritt verkrampfte die Wadenmuskulatur beider Beine mehr und ich konnte die schöne Strecke nicht wirklich genießen. Aufgeben war für mich keine Option und so konnte ich doch mit verbissenen Gesichtsausdruck nach 21km die Ziellinie überqueren.

Silvia:
Ich hatte für diesen Wettkampf nur ein Ziel. Durchkommen. War doch mein letzter Lauf über diese Distanz zwei Monate her und der einzige etwas längere Lauf seitdem mit 15km, 1,5 Wochen vor Luzern, endete mit einem extra Physiotermin, weil sich meine Beschwerden im Bein wieder von „ständig da“ auf „massiv schlimm“ geändert haben.
Somit Ziel sehen und mit hoffentlich erträglichen Beschwerden.
Ich lief dennoch voller Freude los und die Motivation nach dem Startschuss war hoch. Die Geschwindigkeit der mich einholenden Realität war höher. Hatte ich doch kaum ein Training in den Beinen. Da muss Tempo raus, sonst bin ich bei 10 platt und das Bein zog ab dem ersten Meter.

Die Strecke selber war zwar alles andere als flach, aber die Motivation und die Stimmung der zusehen enorm. Vom Verkehrszentrum entlang der Uferpromenade Richtung Altstadt. Dort rechts geht es dann immer dem Wasser entlang rund und die Halbinsel Horw. Durch Fussballstadion und wieder retour nach Luzern City. In der Altstadt eine schöne Schleife, unten durch das KKL (Kunst u Kulturzentrum Luzern), und nun war man schon wieder auf der Uferpromenade. Somit nur noch 1 KM vom Ziel entfernt.
Die Strecke großteils entlang des Vierwaldstättersee‘s!
Wäre das Wetter schöner gewesen, hätte dies sicherlich nochmal mehr hergegeben.

So kämpften wir uns durch den Wind. Zu allem Überfluss fing es ca bei KM 13/14 zu regnen an. Anfangs waren es sogar ziemliche Graupelschauer. Neija, wäre ja auch ein Wunder für Silvia, einen Wettkampf ohne Regen oder Schnee zu machen.

Noch nie zuvor haben wir auf einer Wettkampfstecke soviel viele Musiker gesehen. Vom DJ bis zum Kirchenchor, vom den Alphornbläsern bis zu den Kuhglocken und von den Trommeln bis zur Blasmusik. Dies machte ganz viel vom schlechten Wetter wieder wett.
Und natürlich auch meine Schwester und ihr Freund, die an unterschiedlichen Positionen auf uns gewartet und uns angefeuert haben.

Beeindruckend auch der Einlauf im Verkehrszentrum. Auf einem roten Teppich, welcher quasi wie ein Laufsteg in 1m Höhe verlegt ist schwebt man über der Menschenmenge ins Ziel. Rechts ein Flieger, links 100te Verkehrsschilder und irgendwo dahinter Eisenbahnwagons oder Seilbahngondeln.

Es war wirklich wunderschön - wenn auch für uns beide ein sehr harter Lauf.
Thomas: 1:35:19 Std.
Silvia: 1:37:12 Std.

Während wir auf meine Schwester gewartet haben (sie startete erst um 13 Uhr) nutzen wir noch die Gelegenheit uns etwas das Verkehrszentrum anzusehen. Hier ist alles ausgestellt, was mit Fortbewegungsmittel zu tun hat.
Dann wieder raus auf die Strecken um meine Schwester kurz vor dem Ziel zu empfangen und sie nochmal ordentlich anzufeuern.

Nach dem verdienten Freibier gings mit dem „Schiffli" vom Zielgelände zum Hauptbahnhof und für uns weiter mit dem Zug zum Flughafen Zürich.
Am Marathontag kann Bahn, Bus und Schiff (Öffis Luzern) kostenlos benützt werden. Selbst die Zugfahrt innerhalb der Schweiz zum und vom Marathon sind im Startgeld enthalten.

Alles perfekt und präzise wie ein Schweizer Uhrwerk!
Liebe Grüße
Silvia & Thomas

Danke für euren Bericht und herzlichen Glückwunsch! Toll von wo her ihr uns immer mit Laufeindrücken versorgt! #runtheworld

#sczwicklzwettl #runandtravel #laufen #wettkampf #schweiz #luzern #scml18
... Alles lesenWeniger lesen

2 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Unser Günter Purker war wieder wettkampfmotiviert .... 26.10.2018

O-Ton von Günter: "Bei Traumhaften Herbstwetter bin ich heute beim Böheimkirchner Marktlauf gestartet. Der Lauf war wie immer Top besetzt. Für die 5km, nach meiner Uhr waren es 4,7km, benötigte ich 20:34min. Mit dieser Zeit wurde ich Gesamt 33. Und in der meiner AK war das der 8.Rang."

Herzlichen Glückwunsch!

#sczwicklzwettl #wettkampf #race #laufen #immerundüberall
... Alles lesenWeniger lesen

Unser Günter Purker war wieder wettkampfmotiviert .... 26.10.2018

O-Ton von Günter: Bei Traumhaften Herbstwetter bin ich heute beim Böheimkirchner Marktlauf gestartet. Der Lauf war wie immer Top besetzt. Für die 5km,  nach meiner Uhr waren es 4,7km, benötigte ich 20:34min. Mit dieser Zeit wurde ich Gesamt 33. Und in der meiner AK war das der 8.Rang.

Herzlichen Glückwunsch!

#sczwicklzwettl #wettkampf #race #laufen #immerundüberallImage attachment

3 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Rückblick und Details zum Vereinsausflug inkl. Ergebnisse Wolfgangseelauf

Alljährlich im Herbst ruft der Verein zum Ausflug auf. In diesem Jahr viel die Entscheidung für´s Salzkammergut.
Samstag Früh wurde der Bus der Firma Kerschbaum von 37 Zwicklern geentert und es ging mal 2 Stunden Richtung Westen. Nach einer Frühstückspause am Voralpenkreuz wurden dann die letzen Kilometer bis zu unserem ersten Programmpunkt - dem Baumwipfelpfad in Gmunden - zurückgelegt.
Um die Läuferbeine etwas zu schonen gings per Gondel hoch auf den Grünberg.
Dort oben erwarteten uns beeindruckende Holzkonztrukionen. Einerseitz der Pfad hoch oben, andererseits dann noch der Aussichtsturm, welchen es mit einer Länge von 1400m über spiralförmige Rampen zu erklimmen galt.
Leider meinte es das Wetter nicht so besonders gut, und so wurde uns die sonst so fantastische Sicht etwas vorenthalten. Nur schemenhaft konnten wir das uns zu Fuße liegende Gmunden erahnen.

Im Anschluß setzten wir unseren Weg fort. Nämlich zum eigentlichen Ziel unseres Ausfluges - nach St.Wolfgang.

Hier hatten wir einerseites genügend Zeit unsere Startunterlagen abzuholen und andererseits um den Ort und die Pre-Race Stimmung zu genießen. Der eine oder andere nutzte vielleicht auch schon die Zeit mit dem Carbolaoding in vor vom Kuchen und Kaffee zu beginnen.

Im Anschluss brachte uns der Bus zur Unterkunft wo wir den Abend beim Abendessen ausklingen liesen.

Sonntag war dann Wettkampftag. Der Wolfganseelauf zählt ja zu den schönsten Läufen in Österreich. Und der Klassiker über die 27km ganz besonders.

Meist ist man ja am Rennmorgen eher alleine oder grad mit dem Partner, diesmal war es ein tolles Gefühl, wenn sich knapp 30 Leute beim Frühstück trafen um sich für Rennen zu stärken.

Danach hatten wir den Komfort dass und der Bus wieder direkt nach St. Wolfgang brachte. Bzw. die 2 Marathonläufer Arnold und Werner wurden sogar nach Bad Ischl chauffiert. Nichts war für unseren Busfahrer zu viel Aufwand. :-)

Für Arnold und Werner viel der Startschuss bereits um 9:30 Uhr. Für alle andren (5,10 und 27km) dann eine Stunde später.

In der Früh noch bei recht frischen und sehr windigen Bedingugen zeigte sich später die Sonne und es wurde richtig gutes Laufwetter.
Alle hatten mächtig Spaß, jeder kam ins Ziel, ein paar (Thomas K, Silvia W., Silvia M, Regina St. und Hermann H.) in den Altersklassen aufs Stockerl und alle gemeinsam durften wir auf den Stockerlplatz für die 2. grösste teilnehmend Gruppe.

Aber wer war aller am Start? Und auf welcher Distanz??

Also:

5,2km Panoramalauf:
Dr. Friedrich Hofbauer, 33:12min

10km Uferlauf:
Krapfenbauer Thomas, 37:17min, 2.Platz M35
Wührer Thomas, 40:29min, 5. Platz M35
Wührer Silvia, 43:21min, 1. Platz W40
Stangl Regina, 43:30min, 2. Platz W40
Thaler Helmut, 49:29min
Mayerhofer Silvia, 49:59min, 2.Platz W50
Katzenschlager Heidi, 50:27min, 6.Platz W45
Leeb Renate, 51:27min
Fischer-Kainz Theresa, 51:27min
Turk Andrea, 52:31min, 5.Platz W55
Huber Anita, 55:09min
Lugauer Karina, 56:22min
Müllner Monika, 59:47min
Gary Elke, 1:01:43Std.

27km Klassiker
Mayrhofer Andreas, 2:0435 Std.
Holzmann Hermann, 2:05:58 Std, 3.Platz M55
Holzmann Anna, 2:18:18 Std.
Pfeffer Gerald, 2:19:12 Std.
Kainz Rosa-Maria, 2:19:51 Std.
Scheiber Marina, 2:25:10 Std.
Ecker Renate, 2:35:45 Std.
Huber Martin, 2:43:39 Std.
Poppinger Reinhard, 2:50:34 Std.
Kainz Gregor, 2:51:10 Std.
Hennebichler Ulrike, 2:58:45 Std.
Hennebichler Franz, 2:58:45 Std.

42,195km Marathon
Bittermann Werner, 3:22:09 Std., Gesamt 14., M40 6.Platz
Arnold Kainz, 4:00:48 Std.

Herzlichen Glückwunsch!

Es war ein wunderbarer Vereinsausflug mit viel lachen, quatschen, essen und laufen.
Danke an das Organisationsteam!

Hier noch der Link zu 2 Fernsehbeiträgen:
Genau hinsehen, auch einige von uns sind zu sehen! Wer findet jemanden? :-)

Beitrag 1:
www.lt1.at/6000-beim-wolfgangseelauf/?fbclid=IwAR3puGvzbYA7oFSmVDarXymMu0Fs-l3kETW7KJIs59WY_VP_Jl...

Beitrag 2: (noch bis Samstag online in der TVthek)
www.lt1.at/6000-beim-wolfgangseelauf/?fbclid=IwAR3puGvzbYA7oFSmVDarXymMu0Fs-l3kETW7KJIs59WY_VP_Jl...

#sczwicklzwettl #wolfgangseelauf #vereinsausflug #klassiker #laufen #running #wettkamf #race
... Alles lesenWeniger lesen

3 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Die ‚Zwickler’ on Tour.
Vereinsausflug zum Wolfgangseelauf.
Wunderschöne 2 Tage mit viel Spaß, tollen Eindrücken, tratschen und natürlich LAUFEN 😃😃😃🙌🏻!

Viele super Einzelergebnisse UND 2. größte teilnehmende Gruppe (insgesamt 32 Läufer/innen auf den 4 unterschiedlichen Distanzen)!

St.Wolfgang es war uns eine Ehre!

Ps: Detailergebisse und mehr von unserem Wochenende dann morgen .... 🙌🏻 stay turned!

#sczwicklzwettl #vereinsausflug #wolfgangseelauf #running #wettkampf #race #spass #gemeinsam
... Alles lesenWeniger lesen

Die ‚Zwickler’ on Tour. 
Vereinsausflug zum Wolfgangseelauf. 
Wunderschöne 2 Tage mit viel Spaß, tollen Eindrücken, tratschen und natürlich LAUFEN 😃😃😃🙌🏻!

Viele super Einzelergebnisse UND 2. größte teilnehmende Gruppe (insgesamt 32 Läufer/innen auf den 4 unterschiedlichen Distanzen)! 

St.Wolfgang es war uns eine Ehre! 

Ps: Detailergebisse und mehr von unserem Wochenende dann morgen .... 🙌🏻 stay turned! 

#sczwicklzwettl #vereinsausflug #wolfgangseelauf #running #wettkampf #race #spass #gemeinsam

4 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Gleiches gilt für die Gmünder Laufserie, diese ging ebenfalls am letzten Wochenende zu Ende. Letzter Bewerb war der Mandelsteiner Berglauf (5,6km mit rund 215 Höhenmeter).

Den Damensieg holten sich unsere REGINA Stangl in einer Zeit von 29:36min.

Ebenfalls mit dabei waren
Andreas Grötzl: 27:03min (1. M50)
Gerald Pfeffer: 28:48min
Franz Hennebichler: 30:21min
Martin Huber: 31:18min
Alois Dornhackl: 38:24min

Herzlichen Glückwunsch.

Alle Ergebnisse hier: my2.raceresult.com/108701/results?lang=de

Weitere Fotos der NÖN hier:
www.noen.at/sport/gmuend/mandelstein-berglauf-apfelthaler-erbte-ersten-sieg-fotos-119509877

#sczwicklzwettl #mandelsteinerberglauf #race #wettkampf #laufen #running #gmuenderlaufserie
... Alles lesenWeniger lesen

4 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Wenn man nicht an den Temperaturen erkennt dass der Herbst kommt, dann wohl daran, dass die ganzen Sommerlaufcups zu Ende gehen :-)

So auch der Schmidataler Cup 2018.
3 Zwickler liefen entsprechend viele Bewerbe um in der Endwertung folgende Ergebnisse zu erzielen.

ANNA Holzmann gewinnt (!!) den Laufcup 2018.
(bei der Siegerehrung leider nicht anwesend uns somit keine Foto).

REGINA Stangl wird gesamt 3. Dame (1.W40)
ANDREAS Kirschner, Gesamt 11. Herr (2. M30).

Wir freuen uns mit euch und über eure tollen Ergebnisse.
Danke, dass ihr die Zwickl Fahnen hoch gehalten habt.

#sczwicklzwettl #laufen #wettkampf #race #schmidatalerlaufcup
... Alles lesenWeniger lesen

4 weeks ago

SC Zwickl Zwettl

Im Rahmen des LCC Wien Herbstmarathon stelle sich SOPHIA HOLZMANN am vergangenen Sonntag der Herausforderung "neue pB auf der Halbmarathondistanz". Wie es ihr dabei ging erzählt sie uns hier:

"Mein Ziel für den heurigen Saisonausklang war es, meine Halbmarathon Personal Best zu unterbieten. Da ich meine letzte Bestzeit auf dieser Distanz ebenfalls beim Herbstmarathon im Jahr 2016 aufstellte, war schnell klar, dass ich auch heuer wieder im Wiener Prater laufen werde. Bei traumhaften Wetterbedingungen lief es sich von Anfang an recht gut und ich merkte schnell, dass ich mein Ziel < 1.40 h locker schaffen werde. Ich konnte also stressfrei den Lauf so richtig genießen, freute mich über die vielen Zuschauer und die top organisierte persönliche Getränkeverpflegung und Fotodokumentation😉 (1A, Rudi-Danke!)
Ich baute mein Zeitguthaben zunehmend aus bis ich bei Kilometer 19 realisierte, dass ich die 1.35h-Marke nur knapp verfehlen werde. Es sei denn, ich gebe noch einmal richtig Gas..! Ich lief den letzten Kilometer als gäb‘s kein morgen mehr, wusste, dass es um Sekunden gehen wird, die entscheiden, ob ich diese zweite magische Marke völlig unerwartet auch noch knacken werde. Das Ziel erreicht (1:34:47 Stunden), wurde mir die Medaille umgehängt und zum 3. Platz bei den Damen gratuliert. Ich bin dankbar für ein tolles Laufjahr und freu mich sehr über diesen weiteren Erfolg!"

Herzlichen Glückwunsch liebe Sophia! Echt sehr starke Leistung. Wir freuen uns schon auf die Ziele und Erfolge im Jahr 2019. *daumendrück*

#sczwicklzwettl #lccwienherbstmarathon #laufen #running #personalbest #halbmarathon #wettkampf #race #wien
... Alles lesenWeniger lesen

Im Rahmen des LCC Wien Herbstmarathon stelle sich SOPHIA HOLZMANN am vergangenen Sonntag der Herausforderung neue pB auf der Halbmarathondistanz. Wie es ihr dabei ging erzählt sie uns hier:

Mein Ziel für den heurigen Saisonausklang war es, meine Halbmarathon Personal Best zu unterbieten. Da ich meine letzte Bestzeit auf dieser Distanz ebenfalls beim Herbstmarathon im Jahr 2016 aufstellte, war schnell klar, dass ich auch heuer wieder im Wiener Prater laufen werde. Bei traumhaften Wetterbedingungen lief es sich von Anfang an recht gut und ich merkte schnell, dass ich mein Ziel < 1.40 h locker schaffen werde. Ich konnte also stressfrei den Lauf so richtig genießen, freute mich über die vielen Zuschauer und die top organisierte persönliche Getränkeverpflegung und Fotodokumentation😉 (1A, Rudi-Danke!)
Ich baute mein Zeitguthaben zunehmend aus bis ich bei Kilometer 19 realisierte, dass ich die 1.35h-Marke nur knapp verfehlen werde. Es sei denn, ich gebe noch einmal richtig Gas..! Ich lief den letzten Kilometer als gäb‘s kein morgen mehr, wusste, dass es um Sekunden gehen wird, die entscheiden, ob ich diese zweite magische Marke völlig unerwartet auch noch knacken werde. Das Ziel erreicht (1:34:47 Stunden), wurde mir die Medaille umgehängt und zum 3. Platz bei den Damen gratuliert. Ich bin dankbar für ein tolles Laufjahr und freu mich sehr über diesen weiteren Erfolg!

Herzlichen Glückwunsch liebe Sophia! Echt sehr starke Leistung. Wir freuen uns schon auf die Ziele und Erfolge im Jahr 2019. *daumendrück*

#sczwicklzwettl #lccwienherbstmarathon #laufen #running #personalbest #halbmarathon #wettkampf #race #wien

1 month ago

SC Zwickl Zwettl

Nachträglicher Bericht von WERNER BITTERMANN zu seinem erfolgreichen Halbmarathon am 23.9.2018.

"Am gleichen Tag wie der "Wachaumarathon" fand auch der 16. Perger Sparkasse Halbmarathon statt. Das Wetter war wahrscheinlich sehr ähnlich, die Strecke war ein bisschen "pergiger", wobei sie gegenüber den Vorjahren schon entschärft wurde. Es waren etwas weniger Teilnehmer (48 gegenüber 4500 in Krems) am Start, das Gedränge in den ersten Reihen blieb im überschaubaren Rahmen.

Nachdem ich alle 3 Runden a 7 km unter 30 Minuten (28.56, 29.23 und 29.02) lief, ging sich eine Zeit knapp unter 1.30 aus. In der Gesamtwertung schaffte ich es nicht unter die schnellsten 10 % des Starterfelds, in der Altersklassenwertung rutschte ich aber noch aufs Podest."

Lieber Werner, danke für deine tollen Bericht & auf diesem Weg Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz in der Altersklasse!!

#sczwicklzwettl #pergerhalbmarathon #laufen #running #wettkampf #siegertreppchen #podest
... Alles lesenWeniger lesen

Nachträglicher Bericht von WERNER BITTERMANN zu seinem erfolgreichen Halbmarathon am 23.9.2018.

Am gleichen Tag wie der Wachaumarathon fand auch der 16. Perger Sparkasse Halbmarathon statt. Das Wetter war wahrscheinlich sehr ähnlich, die Strecke war ein bisschen pergiger, wobei sie gegenüber den Vorjahren schon entschärft wurde. Es waren etwas weniger Teilnehmer (48 gegenüber 4500 in Krems) am Start, das Gedränge in den ersten Reihen blieb im überschaubaren Rahmen. 

Nachdem ich alle 3 Runden a 7 km unter 30 Minuten (28.56, 29.23 und 29.02) lief, ging sich eine Zeit knapp unter 1.30 aus. In der Gesamtwertung schaffte ich es nicht unter die schnellsten 10 % des Starterfelds, in der Altersklassenwertung rutschte ich aber noch aufs Podest.

Lieber Werner, danke für deine tollen Bericht & auf diesem Weg Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz in der Altersklasse!!

#sczwicklzwettl #pergerhalbmarathon #laufen #running #wettkampf #siegertreppchen #podest
Load more