Crosslauf im Zwettltal am 8. November 2014. Nach Dauerregen am Vormittag hatte das Wetter doch Mitleid mit den 97 Startern, und die Strecke bot das, was man von einem Crosslauf erwartet. Bei den Damen gewann Cornelia Krapfenbauer vom SC Zwickl Zwettl, bei den Herren siegte Christoph Laister vom ULC Horn. Mario Ecker filmte seinen gesamten Lauf - einen Schnappschuss gibt es hier, der gesamte Lauf liegt hier ... Das Ergebnis liegt hier.

NÖN-Fotos liegen hier
 

Was sonst noch alles los war bzw. los sein wird ...

Bericht von Silvia Kolm zum Amsterdam- und Frankfurt-Marathon

Habe mich Ende Juli noch dazu entschlossen wieder einen Marathon zu laufen. Damit noch genügend Zeit für's Training blieb, habe ich nach einer späten Veranstaltung Ausschau gehalten. Die Entscheidung ist dann auf Amsterdam gefallen. Weil A) wir dann gleich einen netten Städteurlaub dranhängen konnten und B) ich dann von dort aus gleich zum Frankfurtmarathon (Treffen der ASICS Frontrunner) fahren konnte.

19.10.2014 Amsterdam Marathon
Der Start war um 9:30 Uhr im Olympiastadion bei herrlichstem Sonnenschein (knapp 20 Grad) und leichtem Wind. Der (Gegen)wind begleitete mich auf sehr vielen Kilometern. Da Amsterdam dafür bekannt ist, hab ich mich aber drauf eingestellt. Etwas zu schaffen machte mir die Temperatur und somit freute ich mich, dass zirka bei KM25 Wolken aufzogen. Mit ihnen kam aber auch Regen u. noch stärkerer Wind. Richtig ungemütlich wurde es aber dann ab KM35. Recht starker Wind und leicht wellige Laufstrecke. Da empfand ich´s schon als frecht mühsam - mit den müden Beinen - das Tempo noch zu halten.
Alle Anstrengung ist vergessen sobald man um die Kurve vor dem Olympiastadium kommt, dieses vor sich sieht, drauf zu- und dann reinläuft … die letzten 200- Meter im Stadion …  und dann der Zieleinlauf nach 3:18:21 bei grandioser Atmosphäre.
18. Klassenrang (W 34-39),  2. beste Österreicherin
Gesamt finishten 12.212 Läufer.



Thomas betreute mich bis ca KM 25. Anschließend musste er zurück zum Stadium um sich selbst für den Halbmarathon - welcher um 13.20 Uhr startete - bereit zu machen. Bei Wind u. Regen ging es für ihn auf die HM-Strecke. Nach 1:30:34 finishte auch er im Olympiastadium.


Amsterdam war wirklich eine Reise wert. Ein toller Marathon!

26.10.2014 FRANKFURT (Staffel)Marathon
Mit den ASICS Frontrunnern - zu deren Team ich mich 2014 auch zählen darf - ging es in Frankfurt an den Start.
Unser Team (2 Männer, 2 Frauen) belegte den hervorragenden 4. Platz in der Wertung "Mixed".
Die Zeit von 2:43:46 bedeutete sogar den 11. Gesamtrang in der Staffelwertung.






Bericht von Anna Holzmann aus Norwegen



Liebe Läuferkollegen und -kolleginnen!

Da die Norweger ein überaus sportliches Volk sind und selbst bei strömendem Regen in die Arbeit radeln oder laufen, wollte ich mich gern in eine Ergebnisliste eines Laufbewerbs eintragen und die Fahnen des SC Zwickl in Oslo hochhalten. Auf Anraten eines Arbeitskollegen habe ich die Bygdøymila ausgewählt, da die Strecke am Strand einer Halbinsel entlang führt und das Nenngeld für norwegische Verhältnisse nicht allzu hoch war. Durch den Besuch einer Freundin aus Zwettl waren schließlich sogar (mindestens) 2 Österreicherinnen am Start des 10km-Bewerbs. Bygdøy ist der Name der Halbinsel im Westen von Oslo, Mila bedeutet Meile. Damit meinen die verrückten Norweger volle 10 km..

Vorigen Sonntag fiel um 12 Uhr mittags der Startschuss bei frischen 8-10°C. Vom tagelangen Regen aufgeweichte und laubbedeckte Wege lenkten teilweise meine Blicke von der Aussicht auf den Oslofjord gezwungenermaßen auf den Boden. Ganz die Dimensionen einer Drecksau-Challenge erreichte das Rennen zwar nicht, aber die Waschmaschine lief danach mindestens so heiß wie die Läufer. Bei der Labstation im Ziel erhielt jeder Teilnehmer neben dem in Skandinavien unvermeidlichen Kaffee, interessanten Kardamom-Weckerln und frischem Obst auch eine Haube als Andenken. Ohne jegliche Siegerehrung oder After-Show-Party war das Gelände bald von den 800-1000 Teilnehmern geleert, meine Erinnerungsspeicher aber um einige Eindrücke bereichert.

Norwegisches Anfeuern hört sich übrigens so an: heia, heia!! Es hat beflügelt, ich war mit dem Rennverlauf sehr zufrieden, auch wenn das unberechenbare Auf und Ab gegen Ende fast ein bisschen anstrengend war. ;)

Liebe Grüße aus Oslo

Ergebnislink


21. Oktober 2014 Herbstmarathon des LCC Wien

Der SC Zwickl Zwettl war mit einer kleinen Gruppe vertreten. Marina Scheiber aus Altmünster startete für den SC Zwickl Zwettl und gewann beim Marathon die Gesamtwertung der Damen in einer Zeit von 3h 26min.
Auch Werner Bittermann lief den Marathon in einer sehr guten Zeit von 3h 05min. Beim Halbmarathon gewann Werner Sommer seine Altersklasse (M50) in 1h 22min.
Reinhard Poppinger konnte bei seinen 43. Halbmarathon in 1h 42min finishen.


Werner Bittermann, Marina Scheiber, Reinhard Poppinger
 
Werner Bittermann im Marathon: 3:05:43 (Gesamt: 19.)
Marina Scheiber im Marathon: 3:26:18 (Gesamt: 1.)
Reinhard Poppinger im Halbmarathon: 1:42:53 (Gesamt: 195.)
Werner Sommer im Halbmarathon: 1:22:29 (Gesamt: 25.; 1. M-50)
 
Wir gratulieren!








Zirkeltraining für Alle:

Ort: Private Neue Mittelschule Zwettl (Franziskaner)
Kosten mit Christina Lechner: Mitglieder 3 sonst 5 Euro
Ohne Christina: Mitglieder frei sonst 3 Euro

Termine (immer von 19 bis 21 Uhr):
4.11., 11.11., 18.11., 25.11., 2.12., 9.12., 16.12., 23.12., 13.1., 20.1., 27.1., 10.2., 24.2., 3.3., 10.3., 17.3., 24.3.

Die Termine mit Christina werden hier noch rot eingefärbt sobald bekannt.

Lauftraining in der Stadt:

Jeder Mittwoch, Dauer ca. 1 Stunde. Treffpunkt ist um 18:30 beim Hallenbad.




Hier gehts weiter ins Jahr ...
2014
2013
2012
2011

2010
2009
2008
2007 und früher


Ergebnisse und Bilder
unserer Veranstaltungen




Über uns ...


Hier gehts zu den Triathleten von Tri4ce ...

und hier zu den Kosmopiloten-Radfahrern in Zwettl:


Impressum:
Inhaber der Webpage: SC Zwickl Zwettl
Kontakt: sc-zwickl.zwettl@gmx.at
(Webmaster: johannes.boehm (at) aon.at)