31. Dezember 2014: Silvesterlauf in Gmünd

Traditionell zum Jahresweschsel traf auch heuer wieder eine Gruppe Zwickler in Gmünd zum Silvesterlauf  zusammen.

Ohne (zu engem) Zielkanal, dafür aber mit sekundengenauer Zeitnehmung mittels Chip hat man dem Teilnehmerfeld von mehr als 550 Starten in allen Bewerben auch heuer wieder eine toll organisierte Laufveranstaltung geboten. Stau beim Zieleinlauf, wie im Vorjahr, gab es heuer zwar keinen, dafür haben viele Teilnehmer aber nicht mit dem enormen Ansturm auf die Startnummern gerechnet.  Die Folge: Stau beim Anmelden bzw. bei der Startnummernabholung.

Bei angenehmen Temperaturen knapp unter 0 (für einen Lauf zu dieser Jahreszeit) stellten sich Benedikt Bader und Alfred Rauscher dem Hobbylauf. 15 weitere Zwickler nahmen am Hauptlauf über 6,5 km Teil.

Bei den Herren sorgte der Tscheche David VAS mit 20:36 (3:10/km) für einen neuen Streckenrekord. Bei den Damen blieb Minadora TURKONJE  mit 24:55  nur 2 Sekunden hinter dem Rekord von Elisabeth Reiter aus dem Vorjahr.

Nicht weniger erfolgreich verlief es für unsere Athletinnen und Athleten:

Benedikt Bader holte beim Hobbylauf den hervorragenden 4. Platz.

Conny Krapfenbauer (gesamt 2.) und Anna Holzmann sorgten beim Hauptlauf für Platz 1 und 2 in der W20.

Renate und Hermann Ecker sicherten sich in der W bzw. M40 ebenfalls einen Platz am Stockerl, beide wurden jeweils 3.

Franz Schipany liefter als Dritter in der M50 ebenfalls wieder ein Top-Ergebnis.

Ergebnisse_Silvesterlauf Gmünd – Update

alle Ergebnisse

Fotos

2014_Silversterlauf_Gmünd_MW402014_Silversterlauf_Gmünd_W20

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.