Und wer etwas mehr über den Vienna Night

Und wer etwas mehr über den Vienna Night Run lesen möchte – hier ein Bericht von Thomas Wührer.

Ich möchte den gestrigen Lauf als Anlass nehmen, ihn mit einigen Zeilen zu würdigen und auf die Einzigartigkeit hinzuweisen. Wie der Name „Nightrun“ schon sagt, startet das Ganze am Abend,
das an sich ist nichts Besonderes ist und auch nicht die Länge von 5km. Aber kombiniert mit der
Laufstrecke am Ring im 1. Bezirk von Wien, macht es schon speziell 🙂
Der Start befindet sich am Universitätsring und erfolgt in fünf zeitversetzten Startblöcken, die sich eine
Runde um den 1. Bezirk bis zum Parlament bewegen.
Die Abgabe der Startsäcke befand sich beim Heldentor, welches doch einige Schritte vom Startbogen entfernt war und aufgrund der Kälte und noch einem kurzen „Einlaufens“, eine gewisse Zeiteinteilung benötigte.
10min vor dem Startschuss begab ich mich in meinen Startblock. Aufgrund der Masse an Leute, war es auch nicht mehr kalt 🙂
Das Startsignal ertönte und die Masse setzte sich in Bewegung. Heuer positionierte ich mich sehr weit vorne – Reihe 4 – und somit hat der Lauf nicht mit einem „Zick-Zack-Contest“ begonnen. Ich versuchte dieses Mal nicht zu schnell zu starten, was mir auch gelang. Der Schwedenplatz und die Urania waren bald passiert, doch der Weg zum Schwarzenbergplatz und der Oper wollte nicht vorüber gehen. Es ist eigentlich richtig schade, dass man die wunderschön beleuchteten Bauten entlang des Rings und die Ruhe aufgrund fahrzeugloser Straßen nicht genießen kann und nur ins Ziel „hetzt“ 🙂
Ich persönlich war mit der Veranstaltung und mit meiner Leistung sehr zufrieden, ich konnte mein Tempo halten und mit einer Zeit von 18:39 auf die 5km finnishen. Es hat mich sehr gefreut zahlreiche bekannte Gesichter gesehen und getroffen zu haben und kann nur jeden einladen nächstes Jahr dabei zu sein.

lg,
Thomas

Vielen Dank lieber Thomas. Nochmals herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Zeit!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.