SC Zwickl ZWETTL on top of the running

SC Zwickl ZWETTL on top of the running world! 🙂

Ein fantastischer Bericht von unserer MARINA SCHEIBER über Ihre Teilnahme am NEPAL Marathon.

„Everestmarathonteilnahme mit meinem Vater: World’s Highest Marathon (Startlinie: 5357m)
Jedes Jahr am 29. Mai marschieren rund 250 LäuferInnen aus unterschiedlichen Ländern der Welt zehn Tage durch das Khumbu-Tal, um am Everestmarathon teilzunehmen.
Dieser wird jährlich seit 2003 zu Ehren von Sherpa Tenzing Norgay & Sir Edmund Hillary ausgetragen, welche am 29. Mai 1953 als erste Menschen den Everest bezwungen haben.
Der Everestmarathon gilt nicht nur als ein eintägiges Ereignis, sondern er ist ein dreiwöchiges Event, das jeden Läufer körperlich und mental fordert.
Perfekte Akklimatisation, ein gelassener Umgang mit niedrigen Hygienestandards, einfache Verpflegung und das Übernachten in simplen Lodges bzw. in Zelten (bei Temperaturen bis zu -15 Grad) sind Voraussetzung für einen perfekten Renntag. Gelaufen werden kann die Halbmarathondistanz, eine Ultradistanz (60km und 1600HM) bzw. die volle Marathondistanz (vom Everest Basislager bis zur Sherpahauptstadt Namche Bazar).
Die beträchtliche Höhe (die Luft weist an der Startlinie nur mehr einen 50%igen Sauerstoffanteil auf) und eine technisch schwierige Strecke (anfangs muss über den gefrorenen Khumbugletscher, später über Geröll- und Steinfelder sowie über stark kupiertes Gelände gelaufen werden – insgesamt 1200 Hm Aufstieg und 1900Hm Abstieg) erlauben für Nicht-Nepalesen kaum schnelle Zeiten.

Mit einer Zeit von 7h 45min erreichte ich den 2. Platz in der Kategorie „internationale Frauen“. Neben der imposanten Bergwelt – Everest, Ama Dablam und Nuptse zum Greifen nah –, der nepalesischen Gastfreundschaft und dem tiefen Eintauchen in eine buddhistische Kultur lassen dieses Lauferlebnis für mich und meinen Vater unvergesslich werden.“

Liebe Marina, das klingt wirklich nach einen wundervollen Abenteuer. Herzlichen Glückwunsch zum Finish und tollen Platzierung!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.