Für HEIDI KATZENSCHLAGER und RENATE LEEB war

Für HEIDI KATZENSCHLAGER und RENATE LEEB war der 35. Vienna City Marathon etwas ganz Besonderes. Sollte der 22.4.2018 doch der Tag des ersten Halbmarathon sein.

Ihr wollt wissen, wie es den beiden beim Debüt ergangen ist? Dann einfach hier weiterlesen:

Für uns war dies ja der 1. Halbmarathon, dem wir uns stellten. Bisher haben wir zwar schon bei einigen kleineren Läufen etwas Wettkampfluft geschnuppert. Es ist so beeindruckend, wie solche Grossevents über die Bühne gehen!

Die Stimmung der Läufer und Zuseher und natürlich unsere Nervosität stiegen von Minute zu Minute. Dann kam endlich der Start und die ersten 10 km versuchten wir im vorgenommenen Tempo zu laufen, was wirklich gut gelang. Doch dann machte uns die Hitze etwas zu schaffen. Erst nach km 15 wurde es wieder einfacher für uns. Das Ziel schon vor Augen liefen wir die letzten 5 km. Nach 2:06:02 konnten wir gemeinsam und vor allem „ohne Fremde Hilfe“ 😉 über die Ziellinie laufen.

Zusammenfassend war es ein tolles Erlebnis, hier Teil dieser Showbühne zu sein. Es war sicher nicht unser letzter Halbmarathon!

Die Kräfteeinteilung war bei diesen Temperaturen für uns als Neulinge am schwierigsten einzuschätzen und deshalb setzten wir beim Tempo auf „Nummer sicher“ – Tja, Käfte wären am Ende noch da gwesen! Aber die nutzten wir halt danach umso intensiver fürs Feiern!
Liebe Grüße, Renate & Heidi

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Debüt & Danke für den Beitrag.
Und wer Lust auf Wiederholung hat, hat definitiv alles richtig gemacht! 🙂 In diesem Sinne, nach dem HM ist vor dem nächsten HM.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.