15.08.2015 Stadtlauf Weitra

Vielen Dank an Anna für den Bericht!

DSC09924

Eine stattliche Abordnung der Zwickler nahm am Marienfeiertag beim Stadtlauf in Weitra mit unterschiedlichen Motiven die durch nahezu ungetrübten Sonnenschein aufgeheizten Pflastersteine der Altstadt in Angriff. Während Alex Bichl durch seine Teilnahme am Erzberglauf am Vormittag seine Kilometerbilanz schon durch die stundenlange Anreise gehörig aufpoliert hatte, hatten die anderen eher die dankbare Kürze der Strecke sowie das rasche Auffetten des Cup-Kontos hinsichtlich der 6 für die Gesamtwertung erforderlichen Läufe im Kopf. Zudem konnte ich erneut zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen, weil der Weitraer Stadtlauf gleichzeitig zu den Gmünder Lauferlebnissen zählt. Nach einem verstohlenen, neidigen Blick auf die Hochzeitskutsche einer Zwettler AHS-Pädagogin, die darin mit ihrem Gemahl so mühelos den Anstieg zum Hauptplatz bewältigte und sich genießerisch ein Gläschen perlenden Sekts schmecken ließ, wurden kurz darauf die zweibeinigen Rennpferde der Jugend-, Hobby-, Nordic Walking- und Hauptbewerbe auf die Strecke geschickt. Durch die stark dezimierten, mit Stöcken bestückten Teilnehmer kam es heuer glücklicherweise zu keinen (Beinahe-)Kollisionen im Zuge von Überrundungsmanövern. Lediglich die mittlerweile gewohnten, sommerlichen, dennoch geistig ermüdenden Temperaturen sorgten bei einigen für Verwirrung hinsichtlich der Anzahl der bereits absolvierten bzw. noch zu absolvierenden Runden. So hielten Teamkollegen untereinander, gelegentlich auch unter Einbeziehung von vereinsfremden Mitstreitern, keuchend die auf das Nötigste beschränkte Rücksprache, wie viele denn noch bevorstünden. Schließlich erreichten alle nach penibel abgezählten 6 Runden zuzüglich kleiner Aufwärmrunde einwandfrei das Ziel, wobei Alex Bichl trotz seiner vergleichsweise schweren Beine die interne Wertung als Gesamt-Vierter für sich entscheiden konnte. Wenig später überquerte Walter Riedl als Dritter seiner Altersklasse die Ziellinie. Noch vor Werner Sommer (3. M50), der mit Bryan Byrne, Franz Schipany und Thomas Wührer etliche Kollegen auf Distanz halten konnte, beendete Verena Pachlatko als Gesamtsiegerin ihr einsames Rennen. Gerald Kolm konnte den Vorsprung auf die Zweitplatzierte des Tages, Anna Holzmann, bis ins Ziel halten, während Samuel Edlmeier der Hitze ein wenig Tribut zollen musste. Silvia Kolm landete erfreulicherweise ebenfalls auf dem Damen-Stockerl. An dem Garanten für Klassensiege, Leopold Kolm, führte auch diesmal in der M60 kein Weg vorbei. Vervollständigt wurde unsere Mannschaft durch Werner Bittermann, Helmut Thaler, Arnold Kainz, Grant Thomson und Gregor Kainz. Darüber hinaus tarnten sich andere Kollegen mittels grellgelber Warnwesten als Streckenposten und Wasserträger. Die unermüdlichen Eckers fehlten bedauerlicherweise bei dieser Laufveranstaltung, weil parallel dazu die Firma Sonnentor ihr Kräuterfest ausrichtete, wo Renates helfende Hände unverzichtbar gebraucht wurden.

Fotos

Ergebnisse

 

Die Ergebnisse der Zwickler im Detail:

 

Alexander Bichl 23:53,7 M30 2.
Walter Riedl 24:21,5 M40 3.
Werner Sommer 24:52,3 M50 3.
Bryan Byrne 25:11,3
Franz Schipany 25:30,6
Thomas Wührer 25:34,3
Gerald Kolm 25:59,5
Anna Holzmann 26:12,4 W20 1.
Samuel Edlmeier 26:35,7
Silvia Kolm 27:01,7 W30 2.
Leopold Kolm 27:38,7 M60 1.
Werner Bittermann 27:42,3
Helmut Thaler 28:15,2
Arnold Kainz 29:02,0
Grant Thomson 29:03,1
Gregor Kainz 31:52,7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.